Wie das Lernen leichter ist!   (Assoziationen)

Wie das Lernen leichter ist! (Assoziationen)

Eingetragen bei: Lernen | 0

Unser Gehirn denkt immer in Bildern. Im Grunde genommen hat es für jedes Wort ein Bild. Geht es um besondere Dinge, ist unser Gedächtnis immer zur Stelle. Das machen wir uns beim Lernen am besten zunutze, indem wir unsere Gedanken ganz bewusst mit Bildern verbinden. Auf diese Weise werden Informationen sicher gespeichert, so dass sie später jederzeit abrufbar sind. Diese Gedankenverbindungen nennen sich Assoziationen.

Und das kann beim erfolgreichen Assoziieren helfen:

– Schließ die Augen für die Erhöhung der Konzentration!

– Stell Dir die gedachte Information bildhaft vor!   (das erste Bild, das in den Sinn kommt, ist meist das beste)

– Erlebe die Information mit möglichst vielen Sinnen!   (je mehr Sinne beteiligt sind, desto besser gelingt die Speicherung)

Je mehr Gedankenverbindungen wir haben, desto besser lassen sie sich für unser Leben nutzen! Hab ruhig den Mut zu „merk-würdigen“ Bildern! Denn je verrückter und unrealistischer ein Bild ist und je mehr es aus dem Rahmen der Alltäglichkeit fällt, desto auffälliger ist es und wird somit leichter gespeichert.

Hinterlasse einen Kommentar