Es ist „nur“ ein Wendepunkt!

Es ist „nur“ ein Wendepunkt!

Eingetragen bei: Selbstverwirklichung | 0

Es gibt Situationen im Leben, da wissen wir, dass die Zeit gekommen ist, etwas Gravierendes zu ändern. Irgendwie spüren wir den Wendepunkt deutlich. Jede Faser unseres Körpers scheint uns in eine Richtung zu drängen, die wundervoll klingt. Unsere Hoffnungen scheinen endlich erhört worden zu sein, unsere Wünsche und Sehnsüchte endlich erfüllt. Manchmal sehen wir sogar ganz deutlich den neuen Weg vor uns.

Doch dann haben wir diese Gedanken, die uns zurückhalten. Plötzlich denken wir, wir schaffen das nicht. Wir fühlen uns nicht stark, mutig oder wertvoll genug, diese Veränderung anzupacken.

Denn diesen neuen Weg zu gehen, würde bedeuten, den momentanen Weg hinter uns zu lassen. Klar, die unangenehmen Dinge sind wir gerne los. Doch da gibt es ja auch die liebgewordenen Dinge. Es sind zwar nur noch wenige, aber dennoch … Und was ist mit den Menschen, die wir nicht verlieren wollen? … …

Die Zweifel werden zu Gründen, doch auf dem bekannten Weg zu bleiben. Plötzlich sieht dieser gar nicht mehr so brüchig aus. „Wenn ich mich zusammennehme, hier und da noch etwas mehr zurückstecke, dann könnte es ja doch vielleicht wieder gut werden!?“, denken wir. … Und die innere Stimme, die uns sagt, dass wir schon viel zu viel von uns aufgegeben haben, die überhören wir.

Doch die Wahrheit ist: Niemand kann uns sagen, ob der neue Weg besser ist. Aber dass er anders ist als der unbegehbare Weg, das ist klar.

Also, durch ‚Denken‘ träumen wir unser Leben und durch ‚Machen‘ leben wir unsere Träume. … …                                                                                 Mein Leben liegt in meiner eigenen Verantwortung! Alles, was ich tue oder nicht tue, ist allein meine Entscheidung! … Und wie sieht es mit Deinem Leben aus!?

Hinterlasse einen Kommentar