Der Tag im Leben, an dem wir alles ändern können!

Der Tag im Leben, an dem wir alles ändern können!

Eingetragen bei: Selbstverwirklichung | 0

„Ich kann es nicht ändern, das ist eben so“, denken und sagen wir … …

  • über die tägliche Arbeit, in die wir uns getrieben fühlen
  • über die Beziehung, die eigentlich schon lange nicht mehr stimmt
  • über die Freizeit, in der wir uns irgendwie auch nicht wirklich frei fühlen

… … und lassen Alles so, wie es ist.


„Ach hätte ich es doch getan“, denken und sagen wir … …

  • über den Arbeitsplatzwechsel, durch den wir weiter gekommen wären
  • über die Beziehung, die uns seit damals noch weniger erfüllt
  • über die Freizeit, bei der wir uns fragen, wo sie eigentlich geblieben ist

… … und jammern lieber darüber und hoffen, uns danach besser zu fühlen. Vielleicht haben wir aber auch jemanden, bei dem wir jammern können, um dadurch etwas Mitleid zu erfahren!? … Und dann? Dann verändert sich immer noch nichts.


Ohja, auch ich kenne das gut:

Ich saß im Büro bei meiner Arbeit. Tagein tagaus übertrug ich die Zeichnungen meines Chefs in den Computer und machte sie zu ansehnlichen Plänen, mit den die Handwerker auf dem Bau etwas anfangen können. Immer wieder spürte ich ein Unwohlsein in mir. Ich war alles andere als zufrieden mit meiner Arbeit. Und das, obwohl ich nach 5 Jahren Studium als eine der ersten meines Jahrgangs eine feste Anstellung gefunden hatte, noch dazu auf meiner Lieblingsinsel. Ich sollte doch eigentlich zufrieden sein – war es aber nicht. Und das Schlimmste, ich konnte es nicht ändern … …


Wann ist denn der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung?

Wir stellen uns eine bessere Arbeit vor. Wir träumen von einer erfüllenden Partnerschaft. Wir denken an Erlebnisse, die wir wahrscheinlich nie wieder erleben werden oder irgendwann erleben wollen. Vielleicht machen wir ein paar Pläne und malen uns unser Leben in den prächtigsten Farben aus!? … … und eines Tages …, ja dann, wenn alles passt …, dann ändern wir es!

Doch jetzt gerade denken wir: „Naja, jetzt kann ich es nicht ändern! Aber vielleicht nächstes Jahr, wenn …“ und flüchten uns erneut in unsere Fantasien und Träume.

Doch machen wir uns folgenden Satz bewusst: „Es gibt genau zwei Tage im Leben, an denen wir Nichts ändern können! – Gestern und Morgen!“, erkennen wir, dass wir immer etwas ändern können …, und zwar jeden Tag!


… … Der erste Schritt meiner realen Veränderung begann im Kopf. Ich stellte mir die Frage: ‚Was will ich denn eigentlich?‘ … So dachte ich an all das, was ich schon gemacht habe und was mir dabei Freude bereitet hat. … Und am Ende hatte ich dann eine Vorstellung von dem, was ich wollte. … Tja, und mit jedem kleinen Schritt, den ich tat, veränderte es sich auch in meiner Realität.


Also, bereitet uns etwas im Leben mehr Leiden als Freude, dann ist es an der Zeit, etwas zu verändern! … Und zwar JETZT !!!

Hinterlasse einen Kommentar