Den Richtigen fragen

Den Richtigen fragen

Eingetragen bei: Selbstverwirklichung | 2

Für wen machst Du das?

Vor einigen Jahren fragte ich mich: „Für wen habe ich das eigentlich gemacht?“ In diesem Moment handelte es sich um das Geburtstagsgeschenk des Mannes, den ich glaubte zu lieben. Darauf gab ich mir folgende Antwort: „Ich wollte ihm beweisen, wie viel er mir bedeutet.“ Nun, für all das, was ich für ihn tat, bekam ich weder ein Danke noch Anerkennung, so dass ich meine Handlung bedauerte.
Im letzten Jahr, nach dem Geburtstag eines anderen Mannes, stellte ich mir dieselbe Frage. Die Antwort war alerdings eine andere: „Ich fühlte mich gut damit.“ Und auch wenn es für dieses Zeichen meiner Wertschätzung ebenfalls keine Anerkennung gab, bedaure ich meine Handlung nicht.

Seitdem stelle ich mir diese Frage immer mal wieder, meistens allerdings im Präsens: „Für wen mache ich das?“ Dabei stelle ich mir den Menschen vor, der am Ende meines Lebens zurückblickt. Ich weiß noch nicht, wie es ihm da ergangen ist. Aber ich weiß genau, wer er ist: Ich bin es, der sich dort, an einem Ort in der Zukunft, zurückerinnert. Und dann bitte ich ihn um einen Rat. … …

Wenn Du den Menschen, der Du einmal sein wirst, heute besuchen könntest, was würde er Dir als Rat für Dein Leben hier und heute geben? Würde er sagen: „Warte lieber, geh auf Nummer sicher.“ Oder würde er sagen: „Worauf wartest Du, höre auf Dein Herz und tue es.“

Ein großer Teil der Erinnerungen dieses Menschen am Ende Deines Lebens sind jetzt noch nicht geschrieben. da Du gerade dabei bist, diese zu erschaffen. Heute bist Du der Teil auf der Zeitlinie, der noch alles verändern kann. Du bist der, der die Chancen noch hat. Und dabei ist es gleichgültig, wie viele Jahre bereits hinter Dir liegen. … …

Also, wie wäre es, wenn Du den Menschen, der Du einmal sein wirst, fragst, was er bedauert, nie getan (oder gelassen) zu haben!? Frage ihn, was Du tun kannst, um ihn glücklich zu machen!

2 Antworten

  1. Hi Sandy,
    erst mal ein großes Lob für DEINE Internetpräsenz. Die Seiten sind mehr als gelungen. Anders gesagt, sie sind zum Heulen gut, weil sie einfach nur ehrlich und wahr sind. Habe mir die Tränen beim Lesen nicht verkniffen, sondern sie genossen. Wie wahr Deine Fragen und Antworten doch sind. Bin mir jetzt schon sicher, dass sich dadurch meine Gedanken in eine neue positivere Richtung wandeln werden. Allein dafür bin ich DIR schon sehr dankbar.
    LG Bernd

    • Hallo Bernd,
      vielen Dank für Dein Kompliment!
      Es freut mich, wenn ich etwas für (D)eine positive Veränderung beitragen kann! 🙂
      Liebe Grüße,
      Sandy

Hinterlasse einen Kommentar