Das, was zählt! – was ist „richtig“, was ist „falsch“?

Das, was zählt! – was ist „richtig“, was ist „falsch“?

Eingetragen bei: Selbstverwirklichung | 0

Unser großer Traum – unsere Idee – unser Weg – unser Leben.
Ja, das ist es! – Jetzt wissen wir endlich, was wir machen wollen. Also erzählen wir unserem Partner, den Freunden und Kollegen davon. Doch statt uns freudestrahlend zu beglückwünschen sind ihre Antworten: „Ähm … Nee, also ich denke, das wird nichts. Damit scheiterst Du bestimmt.“
Und sie werden einen von zwei Gründen nennen, warum dies nicht funktionieren kann:
1. „Das gibt es doch schon!“ … oder …
2. „Das gab es doch noch nie!“
Frei nach dem Motto: „Man ist so lange zu jung dafür, bis man zu alt dafür ist.“

Aber ganz ehrlich, was soll das denn heißen?
Bringt uns dieser Grund weiter? Sicher nicht!
Ist das überhaupt ein Grund, es nicht zu tun, nur weil der Sprecher nicht daran glaubt? Ebenso sicher – Nein!

Ich habe in meinem Leben herausgefunden, dass es weder „richtig“ noch „falsch“ gibt. Es gibt nur Das, was wir für richtig halten. Und für diese Dinge ist nur eins wichtig: Und zwar, dass wir selbst daran glauben!

Zählst Du gern die Sandkörner am Strand? – Also ich laufe lieber auf dem Sand und genieße die einzelnen Körner zwischen meinen Zehen.
Zählen denn die Jahre in unserem Leben? Oder ist es nicht eher das Leben in unseren Jahren, das zählt?

Ich denke, dass es jedem seine eigene Entscheidung ist, seine eigene Lebenszeit zu gestalten!

Also, wenn Du es tun willst, dann tu es! Bring Deine Idee auf die Welt, wenn Du sie gut findest!
Hör auf, Dein Leben zu träumen! Lebe Deinen Traum!

Hinterlasse einen Kommentar